D | 2016 | Dokumentarfim | ca. 30 Min. | Postproduktion

Sprache En Produktionsländer USA, DEU

Buch & Regie Christopher Hawkins Schnitt Susanne Bohlmann Kamera Lars Filthaut

Synopsis Ein Tag im Leben eines Mariachi. Adam Ramirez belügt jeden, den er trifft, doch am meisten betrügt er sich selbst. Seine innere Natur und sein Unterhaltungsdrang lassen diesen außergewöhnlichen Mann vom guten Weg abkommen. Aber seine Herzensgüte und sein tiefes Unbehagen gegenüber jeglichen menschlichen Leidens scheint stets hindurch. Wie der kleine Junge mit Schokolade um den Mund, der bestreitet alle Kekse aufgegessen zu haben, sind Adams Halbwahrheiten auf charmante Weise immer irgendwie transparent.

Adam ist ein Geiger, Sänger, vierfacher Vater und Drogen- wie Alkoholabhängiger auf Entzug, der dazu bestimmt ist, Aufmerksamkeit zu erlangen und neue Höhen zu erklimmen.

Er hat eine neue Richtung eingeschlagen und ein Verantwortungsbewusstsein entwickelt. Wir spüren nach, wohin ihn dieser Weg führt. Denn trotz des liebevollen Beistands durch seine Familie ist Adams Durchhaltevermögen offenkundig ebenso begrenzt wie der Rückhalt nur unter Vorbehalten steht.

Der Plan Adam Ramirez hat den Plan gefasst,  ein Konzert LA. County Gefängnis zu planen und durchzuführen. Adam ein Mariachi-Sänger mittleren Alters aus einem der besseren Stadtteile von Los Angeles, dem es vor kurzer Zeit erst gelungen ist, nach über 10 Jahren dem verhängnisvollen Strudel aus Drogen und Alkohol zu entkommen.

Seine Familie hat die ganze Zeit an seiner Seite gestanden, bis sich  Adam schließlich wegen illegalen Waffenbesitzes für eine kurze Zeit im Staatsgefängnis von LA wiederfand. Sobald die Mitinsassen herausgefunden hatten, dass er ein Mariachi ist, hatte er keine andere Wahl, als für die übrigen Häftlinge spanische Lieder vorzutragen. Als er beobachtete, wie sich bei seiner Musik die harten und verbissenen Gesichter der Männer entspannten und weich wurden, erfuhr  Adam eine Art Erleuchtung, die ihn dazu bewegte, seinen aktuellen Lebensweg endgültig zu verlassen.

Adam fest entschlossen, wieder mit beiden Beinen im Leben zu stehen, das Vertrauen und die Liebe seiner Familie zurück zu gewinnen und sich auf eine Reise zu begeben zurück ins Gefängnis, um die Musik zurück zu den Häftlingen zu bringen.

© 2018 CONKERTREE FILM

Rolandstrasse 86, 50677 Köln | Germany | +49 (0) 221 169 32 555 | info@conkertreefilm.com